Julian Vlam

Julian Vlam

* 19.02.1997 in Siegen
† 05.01.2020 in Luttach
Erstellt von Sybille Vlam
Angelegt am 13.01.2020
20.102 Besuche

Kondolenzen (12)

Sie können das Kondolenzbuch nutzen, um den Angehörigen Ihr Beileid zu bekunden, Ihrer eigenen Trauer Ausdruck zu verleihen oder um dem Verstorbenen einige letzte Worte des Abschieds mitzugeben.

Kondolenz

Ein Jahr ist vergangen

06.01.2021 um 11:14 Uhr von Regina

Alle wissen wir noch genau, wo wir waren und was wir taten, als wir vor einem Jahr die Nachricht von Julians Tod erhielten. Bei uns war es ein Familienfest mit 14 Personen, alle kannten Julian mehr oder weniger gut, dabei auch drei „Wildkogler“, also eng mit Julian befreundet. Was dann geschah, ist kaum zu beschreiben: eine enorme Wucht und Mischung an Gefühlen. Noch bevor das ganze Ausmaß der Tragödie bekannt war, war klar: von nun an gibt es ein „Davor“ und ein „Danach“. Dieses „Danach“ währt nun schon ein Jahr. 365 Tage. So lange schon… Und auch wieder nicht: Die Erinnerung an Julian ist lebendig. Immer wieder wird von ihm erzählt, werden Bilder betrachtet, wird er am Lindenberg besucht. Seine Freunde sind eng zusammengerückt und er ist in ihrer Mitte wie ein Schatz, der nun den Augen verborgen ist, der aber in den Herzen weiter lebt. Das Gefühl, das bei mir nach diesem Jahr übrig bleibt, ist deswegen eine große Dankbarkeit.

Kondolenz

Kleiner Brief an Julian Vlam

15.07.2020 um 10:20 Uhr von Birgit Latour

Lieber Julian,

mehr als 10 Jahre ist her, dass wir dich, deine Eltern und die ganze Siegerländer Kogelmogel-Truppe kennen gelernt haben. Du und Lukas, ihr ward mit Pia die jüngsten. 

Und so trafen wir uns -fast- jedes Jahr, um eine intensive Woche zu verleben, und es kam mir immer gar nicht lange vor, das Jahr Pause dazwischen. Unsere Kinder waren schnell mittendrin und ein Jahr ohne Neukirchen durfte es fortan nicht mehr geben.

Als Jugendlicher bist du dann mit den anderen bei uns im Westzipfel zu Besuch gewesen, um mal so richtig Karneval zu feiern.

Und wir haben uns immer sehr gefreut, dich zu sehen und dich bei uns zu haben. Wir fanden etwas besonders an dir: Du hattest eine sehr sympathische Art "dein Ding zu machen", gleichermaßen liebenswert und cool.

Die Zuneigung, die du im Leben erfahren hast, trägt auch jetzt wie eine Welle alle, die so sehr um dich trauern. Es ist ein Trost für uns, dass unsere Kinder David, Marie und Pia, mit deinen anderen Freunden in aller Traurigkeit und in aller guten Erinnerung an dich und eure gemeinsamen Erlebnisse eine so gute und enge Verbindung haben.

Und wir sind uns sicher, dass dir das gefallen hätte.

Wir haben dich gern gehabt, lieber Julian.

Mach es gut, wo immer du jetzt auch bist.

Kondolenz

Für immer in Liebe verbunden!

01.06.2020 um 07:13 Uhr von Mama
Fly high Richtung Himmel und bleib bleib in Erinnerung! 🖤 Danke für den Song!

Kondolenz

Erinnerung

08.02.2020 um 18:56 Uhr von Franziska
Ich erinnere mich an einen Sonntagmorgen im letzten Jahr, wo du vor meiner Haustür standest und einfach mal „Hi“ sagen wolltest. Nach einem Glas Wasser und der Frage wie es mir geht warst du nach 10 Minuten wieder weg, weil du zum Zug musstest. Es blieb jedoch noch genügend Zeit, um mich auf einen Kneipenbesuch am darauffolgenden Wochenende einzuladen. Spontan und unglaublich herzlich. Danke, dass du an mich gedacht hast und vorbei gekommen bist.

Kondolenz

von kleinen Schwestern und großen Brüdern

02.02.2020 um 00:39 Uhr von Clara

Lieber Julian,

als wir uns kennenlernten, da war ich noch so klein und du kamst mir schon sooo groß und sooo cool vor. Viel zu groß und zu cool, als dass ich je bei euch Großen und euren coolen Abenteuern dabei sein könnte.

Aber mit den vielen Jahren ist aus unserer Gruppe irgendwann eine Familie geworden, mit kleinen und großen Geschwistern, die alle ihren wichtigen Platz haben und du warst immer bemüht, uns zusammenzuhalten und jedem zu zeigen, wie wichtig er oder sie ist.

Ich weiß noch ganz genau, als ich dann irgendwann auch mal 16 und bei einer Feier dabei war, da hast du mir gesagt, dass du dich freust, dass ich da bin und dass ich genauso zu unserer zweiten Familie dazugehöre, wie alle anderen, auch wenn ich ein bisschen jünger bin. Darauf haben wir dann erstmal ein Schnäpschen getrunken und einen super Abend verbracht, einen von vielen weiteren. Ich bin dankbar für jeden dieser kostbaren Momente! 

Danke, dass du mir ein guter Freund und irgendwo auch ein "großer Bruder" warst! Denn wenn ich an meinen großen Bruder denke, dann denke ich auch an dich, Ihr Beide, das sind zwei Teile, die einfach zusammengehören. Es ist ganz komisch, mir vorzustellen, dass du jetzt nicht mehr bei uns Zuhause auftauchst und gute Laune verbreitest.

Weitere laden...